Hundeschule Seminare Training´s
   HundeschuleSeminareTraining´s                                                                                                 

Waldbaden........

 

 

Waldspaziergang mit dem Hund

 

 

in kleiner Gruppe oder auch individuell als Einzelführung!

 

 

Die 5 Wald W`s..........

 

  • Was empfindet unser Hund im Wald?
  • Was möchte uns unser Hund im Wald alles zeigen?
  • Was sollte der Hundeführer im Wald beachten?
  • Wie kann ich meinen Hund im Wald beschäftigen?
  • Welche Instinkte wecken die Gerüche des Waldes bei meinem Hund?

 

 

Im lockeren geführten Waldspaziergang zeige ich Ihnen, selbsterklärend, das Verhalten der oder des mitgeführten Hundes. Besprochen werden rassetypische Arbeitsweisen der Hunde im Wald, wie man diese Aktionen in Ziele umwandeln kann und wie man sie in lockeren Trainingseinheiten in gewünschte Bahnen konditionieren kann ( Clickertraining ).

Aufzeigen möchten wir Ihnen aber auch, was unseren Hunden beim Waldspaziergang so alles in ihren Köpfen herumspukt. Welche Reize in unseren Hunden Aktionen auslösen können, die uns Hundeführer schier an den Rand der Verzweiflung bringen.

Nebenbei und völlig kostenfrei, von der Natur an uns gesponsert, kommunizieren unsere körpereigene Zellen mit den Terpenen von Bäumen, Sträuchern und den mit Bäumen vernetzten Pilzgeflechten. Wir genießen und atmen den Aufguss der Natur ein.

 

Waldbaden.........     oder der Aufguß der Natur.

 

Wohltuend und stärkend für unsere körpereigene Zellen, aufbauend für Körper, Geist und Seele.

Somit ist der Umgang mit unserem besten Freund, dem Hund, für unsere Gesundheit fördernd, aufbauend und gesundheitserhaltend. 

 

 

Maximal 3 Mensch – Hund Gespanne,

2 Stunden Dauer,

pro Mensch - Hund - Team 30,- Euro,

diese sind vorab zu entrichten.

Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

 

 

Melden Sie sich an unter Telefon.:  0176 – 878 23 665

oder unter

Mail.: postfach308@profitrainer.eu

 

 

 

Einen lebenden Vertrag einer Hundehaftpflichtversicherung ist vorab vom Hundeführer für seinen mitgeführten Hund / oder Hunde nachzuweisen.

Die durch den zu arbeitenden mitgeführten Hund oder mitgeführten Hunde entstandene oder entstehende Schäden gehen nicht zu Lasten der Hundeschule und/oder des Trainers, sondern einzig und alleine zu Lasten des Hundeführers/Hundehalters.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 „Kein Ausweis der Umsatzsteuer aufgrund der Anwendung

der Kleinunternehmerregelung (§ 19 UStG)“

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Havaneser und Cairn-Terrier aus dem VDH / FCI-Kennel "von der wilden Eiche"